12. Juni 2015
DIE Softskills-Konferenz

Medienpartner:

Medienpartner: Monaco De Luxe

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden, und dem Königsmacher-Institut, Ellen Hermens, Brucker Str. 12, 82216 Gernlinden, nachfolgend „Veranstalter“ genannt.

Kunde ist: der Teilnehmer an Veranstaltungen; derjenige, der für Dritte die Teilnahme an den Veranstaltungen bucht und der Käufer von Materialien. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden haben keine Gültigkeit. Mit dem Erwerb von Tickets werden diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) anerkannt.

Leistungen des Veranstalters

Die Leistungen und Pflichten der Vertragspartner sind jeweils in gedruckter Form der Veranstaltungsankündigung zu entnehmen, Änderungen und/oder Ergänzungen hierzu, bedürfen der Schriftform.

Der Veranstalter führt Veranstaltungen mit von ihm beauftragten Referenten/innen durch. Sie sind Fachleute auf ihrem Gebiet und erbringen ihre selbständig und weisungsunabhängig. Der Veranstalter übernimmt für den Inhalt und die Art der Durchführung des Referenten keine Haftung.

Der Veranstalter behält sich ferner den Ersatz von Referenten/innen bei vor, sollte er/ sie wegen höherer Gewalt, Krankheit, Unfall oder einer sonstigen plötzlichen Verhinderung seine Leistung nicht erbringen können.

Ticketerwerb, Ticketrückgabe

Beim Erwerb eines Tickets für eine der angekündigten Veranstaltungen ist der Rechnungsbetrag mit Rechnungsstellung sofort zur Zahlung fällig, wenn kein anderes Zahlungsziel angegeben ist. Sie ist auf das in der Rechnung angegebene Konto zu überweisen oder wenn eingerichtet, wird der Betrag direkt per Paypal oder Kreditkarte eingezogen.

Ist der Zahlungseingang bis zum Veranstaltungstag noch nicht erfolgt, besteht keine Berechtigung zur Teilnahme an der Veranstaltung, sofern der Rechnungsausgleich nicht an der Tageskasse noch erfolgt.

Der Kauf eines Tickets ist verbindlich und kann nicht storniert werden. Der Kunde/Teilnehmer hat keinen Anspruch auf Rückerstattung bei Nichtteilnahme an der Veranstaltung.

Gekaufte Materialien werden erst nach Eingang des Geldes auf dem Konto versandt.

Widerrufsrecht

Der Kunde, sofern er ein Verbraucher ist, hat zweiwöchiges Widerrufsrecht, das ab dem Zeitpunkt der Anmeldebestätigung, bzw. Rechnungsstellung gilt. Innerhalb dieser Zeit kann er seine Anmeldung bzw. Bestellung ohne Angabe von Gründen ohne Kosten zurückziehen.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Das Königsmacher-Institut, Brucker Str. 12, Gernlinden, Tel.: 08142/6528668, Fax: 08142/6528669, E-Mail: eh@koenigsmacher-institut.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Wider­rufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Bei Anmeldung weniger als 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn, entfällt das Widerrufsrecht.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Änderungen

Der Veranstalter kann im Fall von höherer Gewalt, aufgrund von Krankheit, Unfall oder sonstigen plötzlichen und unvorhergesehenen Verhinderung bei mehreren Referenten auch einen Ersatztermin benennen, bei dem der/die Referent/in die Dienstleistung erbringen kann. Im Fall der Benennung eines Ersatztermins bleibt dem Kunden das Recht vorbehalten vom Vertrag mit dem Veranstalter zurückzutreten. Der Ticketpreis wird nach Rücktritt erstattet. Weitergehende Schadensersatz- und Aufwendungsersatzansprüche bestehen nicht.

Umbuchungen

Die Übertragung der Eintrittskarte durch den Kunde/Teilnehmer auf einen anderen Teilnehmer ist jederzeit möglich.

Urheberrechte, sowie Ton- und Filmaufnahmen

Der Kunde/Teilnehmer erkennt das Urheberrecht der Referenten/in an den von diesen erstellten Werken (Trainingsunterlagen, usw.) an. Eine Vervielfältigung und/oder Verbreitung der vorgenannten Werke durch den Kunden / Teilnehmer ist verboten und kann bei Zuwiderhandlung strafrechtliche Konsequenzen sowie eine Schadensersatzforderung zur Folge haben.

Mit dem Erwerb eines Tickets und dem personalisierten Check-Ins für Teilnehmer für die entsprechende Veranstaltung erklärt sich der Kunde/Teilnehmer damit einverstanden, dass die während der Veranstaltung erfolgten optischen und akustischen Mitschnitte des Veranstalters für die Medien und für Werbemaßnahmen des Veranstalters und deren durchführenden Referenten verwendet werden können. Die Zustimmung bezieht sich nur auf beiwerkartige Aufnahmen der Besucher während des Veranstaltungsmitschnittes.

Veranstaltungsordnung

Das Hausrecht in den Veranstaltungsräumen obliegt während der Veranstaltungen dem Veranstalter, der sich zu dessen Ausübung seiner gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen, insbesondere des Tagungspersonals bedient.

Den Anweisungen des Personals des Veranstalters ist Folge zu leisten.

Kunden/Teilnehmern kann der Zutritt zum Forum verweigert werden, wenn Anlass zu der Annahme besteht, dass sie die Vorträge/Vorstellungen stören oder andere Teilnehmer belästigen. Kunden/Teilnehmer können aus der laufenden Veranstaltung verwiesen werden, wenn sie diese stören, andere belästigen oder einen Platz eingenommen haben, für den sie keine gültige Karte haben. Ein Anspruch auf Rückzahlung des bereits entrichteten Eintrittsgeldes oder auf sonstigen Schadens- und Aufwendungsersatz haben diese Kunden/Teilnehmer nicht.

Mobiltelefone, Uhren und andere technische Geräte mit akustischen Signalen sind während der Vorträge auszuschalten.

Das Rauchen ist im Veranstaltungsobjekt nur in den ausgewiesenen Bereichen gestattet.

Haftung

Der Veranstalter übernimmt vor, während und nach den Veranstaltungen keine Haftung für die Teilnehmer. Eine wie immer geartete Haftpflicht des Veranstalters wird, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen. Dies gilt nicht für fahrlässige Pflichtverletzungen, wenn das Leben, Körper oder Gesundheit betroffen sind und ansonsten für grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten seitens des Veranstalters.

Datenschutz

Der Veranstalter schützt die personenbezogenen Kundendaten. Der Veranstalter wird die vom Teilnehmer überlassenen Daten vertraulich behandeln und nur im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Bestimmungen nutzen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die im Zusammenhang mit ihrem Namen gespeichert sind. Die vom Teilnehmer übermittelten Bestandsdaten (Vorname, Nachname, Liefer- und Rechnungsanschrift, E-Mail-Adresse, je nach Zahlungsart auch Kontoverbindung, Kreditkartennummer, Ablaufdatum der Kreditkarte) werden durch den Veranstalter in der Kundenkartei gespeichert und zum Zwecke der Erbringung der Leistung und zur Abrechnung verarbeitet, genutzt und - soweit notwendig - an dafür beauftragte Dienstleister weitergegeben. Soweit vom Kunden nicht anders angegeben, werden Kunden zukünftig über unsere Produkte und Veranstaltungen informiert bzw. auch per Fax, E-Mail oder Telefon kontaktiert. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

Salvatorische Klausel, Änderungen, Gerichtsstand

Änderungen von Vereinbarungen, insbesondere die Vereinbarung zusätzlicher Leistungen, bedürfen der Schriftform. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, oder sollten diese AGB eine Regelungslücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen tritt rückwirkend eine inhaltlich möglichst gleiche Regelung, die dem Zweck der gewollten Regelung am nächsten kommt.

Für den Vertrag und seine Durchführung gilt deutsches Recht. Gerichtsstand ist München.

Stand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

 

Diese AGB gelten ab dem 1.9.2014 und sind Grundlage jedes Vertrages und jeder Tätigkeit zwischen dem Veranstalter und deren Kunden.